Textgespür
12. Juli 2021, gepostet in Texten

16 Freebie-Ideen, die deine E-Mail Liste füllen!

Das Freebie – die Kundenkarte des Internets! Doch statt Stempelmarken gibts hier E-Mail-Adressen satt – wenn du damit den Nerv deiner Zielgruppe triffst! Klingt nach Hexenwerk, ist aber gar nicht so schwer. Dir fehlt noch das passende Freebie? In diesem Beitrag bekommst du 16 Ideen inklusive kreativer Beispiele für Dienstleister:innen und Onlineshops. Also worauf wartest du noch? Lass uns deine E-Mail-Liste füllen!

Was ist ein Freebie?

Ein Freebie bezeichnet im Wesentlichen ein kleines digitales „Geschenk“ im Tausch gegen eine E-Mail-Adresse oder seltener eine Telefonnummer oder Postadresse. Es ist ein bietet deinem Leser eine Kostprobe deines Könnens. Ein kostenloses Häppchen deines Angebots. Es löst ein drängendes Problem auf effiziente Weise und baut Vertrauen auf. Deswegen muss das Freebie maximalen Mehrwert bei minimalem Aufwand für Kund:innen bieten.

Was zeichnet ein gutes Freebie aus?

Bestimmt hast du dir schon das eine oder andere Freebie heruntergeladen. Leider ist es oft nicht so brauchbar, wie es der Anbieter verspricht. Ein relevantes Freebie

  • passt 100 % auf deine Zielgruppe – schließlich willst du genau diese Menschen in deiner E-Mail-Liste haben!
  • löst ein einziges, aber besonders schmerzhaftes Problem, das zu deinem Angebot passt.
  • ist genauso lang, wie es sein soll.
  • enthält dein Impressum und ein weiterführendes, niederschwelliges Angebot (mehr dazu liest du weiter unten)
  • ist einfach gehalten und rasch umsetzbar!

Du siehst bereits: Die Wahl des richtigen Freebies triffst du so aufmerksam wie sonst nur deine beste Freundin. Der Erfolg hängt davon ab, wie gut du deine Zielgruppe kennst. Wenn du dich bisher noch nicht damit auseinander gesetzt hast, schau dir meinen kostenlosen Starterkit für Website-Texte an!

Wie erstelle ich ein Freebie?

Zunächst entscheidest du dich für ein Format. Die einfachste Variante ist ein pdf. Dieses Freebie erstellst du als simple Textdatei in Word, Excel oder Open Office, hübschst es grafisch auf und wandelst es in ein pdf um. Schon kannst du dein Freebie unter die Leute bringen. Da es kaum Speicherplatz benötigt, konsumiert es deine Leserschaft sowohl am PC als auch am Handy.

Du zeigst dich gerne? Dann ist ein Video-Freebie deine Wahl. Wenn du direkt zu deiner Zielgruppe sprichst und dabei noch ein Problem löst, steigt der Sympathie- und Vertrauenswert rapide an! Allerdings brauchen diese Freebies etwas mehr Zeit und technisches Equipment. Der benötigte Speicherplatz ist ebenfalls ein Kriterium, wenn du dein Video zum Download anbietest.

Du magst den Klang deiner Stimme? Audiodateien eignen sich großartig als Freebie! Warum gibt es sonst massenhaft Podcasts auf dem Markt ;). Ein professionelles Mikrofon ist Voraussetzung für optimale Klangqualität. Schließlich willst du dein Angebot mit deiner wohlklingenden Stimme schmackhaft machen!

Sobald du die Formatfrage für dich geklärt hast, geht es an den Inhalt. Brainstorming ist angesagt! Folgende Fragen kannst du dir dazu stellen:

  • Wer ist meine Zielgruppe?
  • Was ist das dringendste Problem, das sofort durch das Freebie gelöst werden kann und schnellen Erfolg verspricht?
  • Welches aufbauende Angebot kann ich draufsetzen, um den Kontakt nicht einschlafen zu lassen?

Die 16 besten Beispiele für Freebies

Damit du gleich loslegen kannst, habe ich dir ein paar Freebie Ideen mitgebracht! Nimm dir ruhig Zeit und gustiere, welches davon zu dir und deinem unwiderstehlichen Angebot passt! Denke daran: Nutzen first! Wenn das Freebie deiner Zielgruppe keine Erfolge bringt, ist es nicht geeignet!

Freebie Beispiel #1: Die Checkliste

Format: pfd
Technischer Aufwand: simpel
Geeignet für: Dienstleister*innen aller Art (z. B. Ordungscoach, Yogalehrer:in, Beziehungsberater:in)

Die Checkliste bringt es rasch auf den Punkt und lässt sich für jedes Angebot adaptieren. Du bist Hochzeitsplanerin? Dann erstelle eine Checkliste mit den 10 Punkten, die vor der Hochzeit klar sein müssen. Du bist Yogalehrer:in? Diese 5 Übungen sind ideal für Einsteiger:innen! Und als Immobilienmakler:in gibst du deinen Kunden 7 Aspekte an die Hand, die beim Kauf einer Immobilie ausschlaggebend sind!

#2: Das Cheat Sheet

Format: pdf
Technischer Aufwand: simpel
Geeignet für: Dienstleister*innen aller Art (z. B. Texter:innen, Hochzeitsplaner:innen, Energetiker:innen), Onlineshops

Neumodern für Schummelzettel :D. Das Cheat Sheet ist eine simple Schritt-für-Schritt Anleitung, mit deren Hilfe ein bestimmtes Ziel erreicht wird. Ohne groß darüber nachzudenken. Wie früher in der Schule ;). Du kannst es für deinen Onlineshop als Kaufleitfaden verwenden oder eine bestimmte Coachingmethode erklären. Beispiele für dieses Freebie sind:

  • In 5 Schritten zum perfekten Brautkleid!
  • Finde das ideale Räucherwerk für jeden Anlass!
  • Zeltkauf leicht gemacht – ein kurzer Guide für angehende Camper!
  • Mit der Pomodoro-Methode gleich produktiver arbeiten!

website texte schreiben

#3: Fallbeispiele

Format: pdf, Video
Technischer Aufwand: je nach Format
Geeignet für: Onlineshops, je nach Angebot für Dienstleister:innen (z. B. Webdesigner, SEO-Expert:innen, Fitnesstrainer)

Dieses Freebie wird auch Case Study genannt. Es zeigt deinen potenziellen Kund:innen, wie das Ergebnis eurer Zusammenarbeit aussehen wird. Als Vorher-Nachher-Vergleich stellst du damit dein Können unter Beweis. In deinem Onlineshop ist es eine großartige Möglichkeit, hochpreisige Produkte zu bewerben. Mögliche Beispiele für ein Freebie im Stil eines Fallbeispiel sind:

  • 2010 vs. 2022 – dieser Kunde freut sich über eine moderne Website!
  • Rückenschmerzen adé – so kam Andreas zu seiner starken Muskulatur!
  • Dein Weg zum Nichtraucher – auf diese Weise haben es meine Kund:innen geschafft!
  • Wie dieses Auto Sabines Alltag erleichtert!

Freebie Beispiel #4: Toolkits

Format: pdf
Technischer Aufwand: simpel
Geeignet für: Dienstleister:innen aller Art

Toolkit klingt ein bisschen nach Heimwerken. Aber im Grunde bezeichnet es alle Arten von hilfreichen Dingen, die du bei deiner Arbeit verwendest. Das sind deine liebsten Apps oder Plugins sein, wenn du Webdesigner:in bist. Deine Empfehlungen für tierisches Zubehör, wenn du als Hundecoach arbeitest. Als Bewegungstrainer gibst du Tipps für das richtige Equipment, z. B. Kleidung oder Schuhe fürs Laufen. Als Hochzeitsplanerin teilst du deine besten Managementtools oder Anlaufstellen für Hochzeits-Pipapo :D. Dieses Freebie ist gleichzeitig perfekt für Affiliate-Links geeignet! Dadurch spülst du gleich noch ein paar extra Euros in deine Taschen.

Dein Toolkit Freebie hat nicht zwangsläufig mit Heimwerken zu tun!
Photo by Dan-Cristian Pădureț on Unsplash

#5: Pläne

Format: pfd
Technischer Aufwand: simpel
Geeignet für Diensleister:innen, die ihre Kund:innen 1:1 unter ihre Fittiche nehmen (z. B. Ernährungsberater:innen, Fitnesstrainer, Ordungscoach aber auch Social-Media-Manager)

Viele Menschen lieben Pläne, weil sie ihnen das Denken abnehmen. Besonders bei komplexen Themen wie Ernährung oder Sport sind kostenlose Pläne als Freebie ein wahrer Magnet. Die Herausforderung dabei ist, einen Mittelweg zu finden. Dieser löst einerseits das Problem sofort, andererseits lässt er noch Luft für weitere Buchungen. Beispiele für Pläne sind:

  • So planst du deinen Einkauf nach Low-Carb!
  • Fit für den nächsten Trail-Run in 14 Tagen!
  • Dein Plan für eine ordentliche Wohnung mit nur 5 Minuten/Tag!
  • Dein einmonatiger Content-Plan für Instagram!

#6: Arbeitsblätter

Format: pdf
Technischer Aufwand: mittel
Geeignet für: Digitale Dienstleister:innen (z. B. Webdesigner, Texter:in, Grafiker:in, Social-Media-Manager)

Arbeitsblätter als Freebie schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen bieten sie Hilfe zur Selbsthilfe. Zum anderen ersparen Sie dir viel Arbeit, wenn du sie klug einsetzt. Mein Starterkit für Website-Texte geht mit praktikablem Beispiel voran. Basierend darauf können meine Interessent:innen entweder ihre Texte selbst schreiben. Oder sie kontaktieren mich und haben bereits den notwendigen Status Quo ausgearbeitet. Im optimalen Fall sind Arbeitsblätter direkt am PC oder Handy auszufüllen. Der grafische Aufwand solcher Freebies ist allerdings nicht zu unterschätzen. Wenn du dich dabei nicht sattelfest fühlst, hol dir gerne Hilfe von einer fähigen Grafiker:in! Weitere Beispiele für Freebie Arbeitsblätter sind:

  • So gestaltest du deine Visitenkarte selbst!
  • So startest du deine Kundengewinnung mit einer eigenen Website!
  • Nie wieder ein leerer Feed – Instagram Marketing für jeden Tag!

Freebie Idee #7: Tabellen

Format: Excel oder ähnliches Programm
Technischer Aufwand: simpel bis mittel, je nach Angebot
Geeignet für: Dienstleister:innen, die mit Zahlen jonglieren (z. B. Buchhalter:in, Finanzberater:in, Finanzcoach)

Tabellen eignen sich als Freebie ideal, wenn du deiner Zielgruppe komplexe Rechenaufgaben erleichtern möchtest. So kannst du beispielsweise ein Haushaltsbuch zur Verfügung stellen. Damit hilfst du deinen Kund:innen dabei, ihre Ausgaben zu überwachen. Oder du stellst eine simple Tabelle für die Aufbereitung der eignen Buchhaltung zum Download bereit. Auch hier gilt wieder der goldene Mittelweg: So hilfreich wie möglich, so spezifisch wie nötig.

Deine Besucher:innen rechnen nicht gerne? Deine Freebie hilft ihnen dabei!
Photo: Bruno auf Pixabay

#8: Rezepte

Format: pdf
Technischer Aufwand: simpel
Geeignet für: Onlineshops, Ernährungsberater:innen, Blogger:innen, Kochbuchautor:innen

Rezepte sind wohl der Klassiker unter den Freebies! Kein Wunder, denn leckeres Essen wirkt als positiver Trigger. Besonders geeignet sind Rezepte, wenn du dich auf eine Ernährungsform spezialisiert hast oder hochwertige Zutaten verkaufen möchtest. Lass dich von folgenden Freebie-Beispielen inspirieren:

  • 3 leckere Rezepte, die Low Carb zum Vergnügen machen!
  • Fischgenuss leicht gemacht – 2 herrliche Rezepte für Kochanfänger!
  • Mit drei veganen Rezepten genussvoll ohne Tiere essen!
  • 2 herzhafte Varianten, wie du Oregano noch nicht kanntest!

Freebie Ideen #9: Anleitungen

Format: pdf, Video, Audio
Technischer Aufwand: je nach Format
Geeignet für: Onlineshops und Dienstleister:innen aller Art

Anleitungen (auch How-to-Formate genannt) sind als Freebie sehr beliebt. Schritt für Schritt demonstrierst du einen einfachen Weg zur Lösung. Dabei kannst du es dir leicht machen und ein pdf aufsetzen. Oder du gehst einen Schritt weiter und produzierst ein komplettes Audio/Video. Du kannst Anleitungen als Freebie für alles Mögliche verwenden. Auch für Onlineshops sind sie ein probates Mittel, Kund:innen optimal zu beraten und gleichzeitig zu binden.

#10: Kostenlose Bücher oder E-Books

Format: Print oder pdf
Technischer Aufwand: hoch
Geeignet für: Dienstleister:innen

Vielleicht sind dir folgende Facebook-Anzeigen schon einmal aufgefallen: Ich schenke dir mein Buch, du brauchst nur den Versand zu bezahlen! Eine wunderbare Methode, um deine E-Mail Liste mit hochinteressierten Abonnent:innen zu füllen. Denn schließlich erhebst du eine kleine Gebühr für den Versand und es werden dir wertvolle Adressdaten anvertraut. Wenn dir das zu aufwendig ist, dann entscheide dich für ein E-Book als pdf. Nichtsdestotrotz: ein relevantes E-Book schreibt sich nicht mal eben über Nacht. Du wünschst dir Unterstützung bei deinem persönlichen E-Book? Genre werde ich für dich auch als Ghostwriter tätig – schreib mir einfach eine Nachricht!

Freebie Beispiel #11: E-Mail-Kurse

Format: E-Mail
Technischer Aufwand: mittel
Geeignet für: Dienstleister:innen, die Wissen vermitteln oder beraten

Der E-Mail-Kurs hat den Vorteil, dass er Abonnent:innen über einen längeren Zeitraum bindet. Außerdem steigert dieses Freebie das Vertrauen, weil deine potenziellen Kund:innen jeden Tag von dir hören. Und du kannst dichte Informationen in aufbereiteten Häppchen präsentieren. Dafür brauchst du allerdings einen Newsletter-Anbieter, der deine E-Mails automatisch verschickt. Falls du noch keinen hast, lege ich dir Cleverreach* sehr ans Herz. Beispiele für dieses Freebie sind:

  • Mach deine Website fit für die DSGVO!
  • Entspannt durch die Pubertät in fünf einfachen Schritten!
  • Konflikte konstruktiv lösen durch Gewaltfreie Kommunikation im Alltag!

*Affiliate-Link: Ich bekomme eine kleine Provision, wenn du dich über diesen Link anmeldest. Es entstehen dir keine Mehrkosten.

#12: Die persönliche Challenge!

Format: E-Mail, Facebook-Gruppe
Technischer Aufwand: mittel
Geeignet für: Dienstleister:innen, die überwiegend online arbeiten

Challenges boomen und das nicht ohne Grund. Es entsteht ein Gruppengefühl, das alle Teilnehmer:innen zusätzlich motiviert. Tägliche kleine Aufgaben sind leicht im Alltag unterzubringen und generieren rasche Erfolge in der Zielgruppe. Beachte dabei, dass Challenges eine gewisse Vorlaufzeit brauchen. Am besten setzt du ein bis zwei Monate an. Du kannst dafür eine bestehende Facebook-Gruppe verwenden oder extra dafür eine Pop-up-Gruppe erstellen, die du nach der Challenge löschst. So entsteht gleichzeitig ein gewisser Zugzwang unter den Teilnehmer:innen. Dieses Freebie füllt nicht nur deine Liste, sondern verwandelt Fremde in Fans. Allerdings ist eine Challenge immer temporär, du brauchst im Idealfall also noch ein zweites, dauerhaftes Freebie.

#13: Gutscheine

Format: E-Mail
Technischer Aufwand: simpel
Geeignet für: Onlineshops

Der gute alte Gutschein. Gerade in Onlineshops ist dieses Freebie immer noch ein perfekter Anreiz für eine gut gefüllte E-Mail-Liste. Einmalig gültig mit einem Rabatt deiner Wahl. Kein Aufwand, da ein einfacher Code per E-Mail versendet vollkommen ausreicht.

Freebie Idee #14: Gratis Probe

Format: E-Mail
Technischer Aufwand: simpel
Geeignet für: Onlineshops, Dienstleister:innen

Dieses Freebie funktioniert optimal, wenn du auf einfache Weise Gratis Proben verteilen kannst – beispielsweise Gewürzproben oder andere nicht verderbliche Lebensmittel. In deinem Dampfershop kleine Eprouvetten mit kostenlosen Liquids. Als Parfumhersteller die berühmten Probeflakons. Bedenke aber, dass hier auch Versandkosten anfallen. Der Aufwand steht immer in Relation zum Nutzen. Als Dienstleister:in bietest du ebenfalls kleine Kostproben an: Das reicht vom Gratiscoaching über eine kostenlose Schnupperstunde im Yogastudio bis hin zu einem for free Kapitel deines Onlinekurses.

#15: Quiz oder Test

Format: auf deiner Website
Technischer Aufwand: hoch
Geeignet für: Dienstleister:innen

Welcher Beziehungstyp bist du? Was in Zeitschriften immer noch gut funktioniert, füllt dir auch deine E-Mail-Liste. Den Test stellst du auf deiner Website bereit, die Auswertung gibts dann im Tausch gegen die E-Mail-Adresse. Hier darfst du kreativ werden und auf den Spaßfaktor nicht vergessen. Beispiele für ein Quiz oder einen Test als Freebie:

  • Bist du hochsensibel? Mach den Test!
  • Welche Farben passen zu deinem Angebot?
  • Teste deine Dating-Fähigkeiten!
  • Finde den passenden Archetyp für deine Marke!

Falls du noch auf der Suche nach eine großartigen Webdesignerin bist, lege ich dir Sylvia Klatt ans Herz!

#16: Online Workshops

Oft werden diese Freebies auch als Webinar bezeichnet, aber dieser Begriff ist rechtlich wohl etwas problematisch. Nichtsdestotrotz können sie wahre Kundenmagneten sein, wenn das Thema stimmig ist. Wenn du ein Webinar planst, achte auf die Vorlaufzeit. 1-2 Wochen sollten es schon sein. Außerdem solltest du ein Kaufangebot on top haben, damit sich der Online Workshop gleich doppelt rentiert.

Freebie DSGVO konform erstellen

Ja, mit Sicherheit ein leidiges Thema. Aber daran führt kein Weg vorbei. Ich gebe hier keine Rechtsberatung, aber bei eRecht24 findest du viele Tipps, wie du dein Freebie DSGVO konform erstellen kannst. Absolut unumgänglich ist allerdings das Double Opt-in – also die dezidierte Einwilligung des Users, dass du seine Mail-Adresse verwenden darfst. Telefonnummern oder Adressdaten bedürfen noch einmal einer gesonderten Einwilligung. Frage dazu am Besten einen Datenschutzbeauftragten!

Das Freebie steht – und nun?

Das Freebie steht und deine Liste füllt sich – doch wie geht es nun weiter? Wie du Newsletter schreibst, die auch gelesen werden, findest du ebenfalls auf meinem Blog! Schau doch mal rein! Und wenn du mit deinem E-Mail Marketing gar nicht weiterkommst, schreib mir gerne eine Nachricht! Als Texterin liebe ich es Freebies, Willkommenssequenzen und Newsletter zu schreiben, die den Nerv deiner Zielgruppe treffen!

Idealerweise verkaufst du mit deinem Freebie gleich ein niederschwelliges Angebot. Das bedeutet: Es ist so werthaltig, dass es sich quasi von selbst verkauft. Ohne, dass dein Kunde groß nachdenken muss. Ich habe mein Freebie als Vorstufe zu meinem E-Book „Buchstäblich sichtbar – wirksam texten und online gefunden werden!“ konzipiert. Ob es nun ein günstiges Coachingpaket, ein rabattiertes Einstiegsprodukt oder eine kostenpflichtige Mitgliedschaft ist: Der Kontext sollte in jedem Fall stimmen.

Wirf die digitale Angel aus – welche Freebie Idee ist deine?

Eine gut gefüllte E-Mail-Liste ist bares Geld wert. Und nach wie vor ist das Freebie ein großartiger Anreiz für deine Zielgruppe. Kennst du noch weitere Ideen? Hinterlasse mir gerne einen Kommentar! Wenn dir der Artikel gefallen hat, teile ihn in deinem (Sozialen) Netzwerk!

Gib Taste!

Herzliche Grüße,
Melanie von Textgespür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Texterin aus Wien