Textgespür
27. Dezember 2018, gepostet in Allgemein

#ichbinsichtbar – die Facebook Reichweiten-Challenge 2019

Beginne dein 2019 mit einem Sichtbarkeitsboost für deine Facebook-Seite! Es ist ganz simpel: Kontinuität, Kreativität und Individualität! An diesen drei Schrauben werden wir gemeinsam drehen und deine Reichweite ordentlich pushen! Willst auch du sichtbar sein?

Deine Voraussetzungen:

  • Du hast eine Facebook-Seite für dein Herzensbusiness.
  • Du hast richtig Bock darauf, dich zu zeigen ;).
  • Du bist bereit, 31 Tage deinen Fokus auf Sichtbarkeit zu legen!

 

Das Ziel:

Durch tägliches Posten, gemeinsames Vernetzen und intensiver Auseinandersetzung mit Facebook unsere Reichweite zu erhöhen, Seitenlikes zu generieren und mehr Menschen zu erreichen. Dabei liegt der Fokus nicht auf offensichtlicher Werbung, sondern darauf, Mehrwert zu bieten, dich zu zeigen und deine Leser ganz natürlich dazu zu verführen, dir zu folgen.

Der Ablauf:

In der nachfolgenden Grafik siehst du die einzelnen Aufgaben für jeden – ja, jeden 😉 – Tag. Wir starten gemeinsam am 01.01.2019 und ziehen das Ding durch bis 31.01.2019. Wie du die Aufgabe umsetzt, ist dir überlassen. Egal ob als (Live)Video, Bild- oder Textposting – wähle das Medium, mit dem du dich wohlfühlst.

WICHTIG: Bitte zu jedem Posting den Hashtag #ichbinsichtbar dazuschreiben. Dies dient dazu, die Beiträge der Challenge zusammenzufassen. So können wir uns untereinander vernetzen.

TIPP: Du kannst die Planungsfunktion von Facebook dazu benützen, deine Beiträge für die kommenden Tage vorzuplanen. Dann musst du nicht jeden Tag dran denken ;).

Die Aufgaben der #ichbinsichtbar – Facebook Challenge 2019

Jeder Tag darfst du eine Aufgabe umsetzen. Du kannst dir das Bild mit einem Rechtsklick und „Bild speichern“ auf deinen Rechner laden. Dann hast du es immer griffbereit.

sichtbar 2019 facebook challenge

Erklärungen zu den einzelnen Aufgaben:

01.01.: Stelle dich kurz vor und zeige dein Gesicht – Selfiealarm 😀 – solltest du von der vergangenen Silvesternacht noch nicht fit genug sein, dann wähle gerne ein älteres Bild ;).

02.01.: Stelle dein Herzensbusiness vor. Diese Aufgabe eignet sich perfekt für einen Elevator-Pitch!

03.01.: Warum tust du, was du tust? Dein persönliches „Warum“ oder anders gefragt: Wofür würdest du morgen aufstehen, auch wenn du kein Geld dafür bekommen würdest?

04.01.: Wo arbeitest du? Zeig uns ein Bild oder Video von deinem Arbeitsplatz!

05.01.: Welche Werte verbindest du mit deinem Herzensbusiness? Wähle einen davon aus und erkläre, wie du ihn für dich definierst und warum er dir wichtig ist!

06.01.: Poste etwas Inspirierendes! Das kann ein Zitat sein, oder auch ein Kanal einer Person, der du bereits folgst!

07.01.: Zeig uns deine Website!

08.01.: Was machst du, wenn du nicht arbeitest? Womit verbringst du am liebsten deine Freizeit?

09.01.: Hast du eine Vision für dein Herzensbusiness? Wo willst du in fünf Jahren stehen? Was möchtest du erreicht haben? (Alternativ, falls du keine Vision hast: Was wäre dein Lebenstraum?)

10.01.: Hast du gerade ein spezielles Angebot? Stell es vor!
Alternativ: Stelle dein Kernangebot vor.

11.01.: Verlinke die Facebook-Seite eines anderen Herzensbusiness und erkläre kurz, warum du sie weiterempfehlen möchtest. Optimalerweise hast du mit der Dienstleistung/dem Produkt schon eigene Erfahrungen gesammelt ;).

12.01.: Falls du kein Haustier besitzt, zeige uns dein Krafttier oder Lieblingstier!

13.01.: Hast du einem Kunden schon einmal einen ultimativen Tipp für ein spezielles Problem gegeben? Wenn ja, teile ihn mit uns! Wenn nicht nimm einen allgemeinen Tipp, deine Dienstleistung oder Thema betreffend.

14.01.: Die Leidenschaft hinter deinem Herzensbusiness! Wofür brennst du?

15.01.: Hast du einen Sparringspartner? Jemanden, mit dem du dich über Business-Fragen austauschen kannst? Stelle ihn uns vor – natürlich nur, wenn derjenige damit einverstanden ist ;).

16.01.: Was war dein wichtigster Meilenstein auf dem Weg deines Herzensbusiness? Alternativ teile eine wichtige Erkenntnis mit uns.

17.01.: Falls du ein physisches Produkt verkaufst, stelle es hier vor. Beschreibe den Nutzen – was hat dein Kunde davon, wenn er es kauft? Alternativ: Stelle einen Teilbereich deines Angebots vor!

18.01.: Siehe Aufgabe 5!

19.01.: Was sagen deine Kunden über dich? Teile ein Lob mit uns. Wenn du keines hast: Frag danach ;).

20.01.: Hast du weitere Social Media Kanäle? Twitter? Instagram? Pinterest? Stelle uns einen davon vor und erkläre warum wir dir folgen sollten ;).

21.01. Siehe Aufgabe 11!

22.01.: Verschickst du einen Newsletter? Wenn ja, zeig uns wo wir uns eintragen können und warum wir das tun sollten ;). Alternative 1: Zeig uns deine Facebook-Gruppe! Alternative 2: Poste einen weiteren Social Media Kanal. Alternative 3: Poste, was du möchtest 😛

23.01.: Teile ein Buch mit uns, das dir auf deinem Weg besonders weitergeholfen hat.

24.01.: Siehe Aufgabe 5!

25.01.: Worin bist du richtig gut? Das muss nicht zwingend etwas mit deinem Herzensbusiness zu tun haben – jede Stärke ist wertvoll!

26.01.: Hast du ein Vorbild oder einen Mentor? Stell ihn uns gerne vor – natürlich nur, wenn er/sie damit einverstanden ist!

27.01.: Pick dir ein spezifisches Problem deiner Zielgruppe heraus und löse es!

28.01.: Wir wollen die schönsten Bilder sehen! Egal ob Traumstadt oder einsame Insel – her damit!

29.01.: Teile mit uns deinen besten Blogartikel. Hast du keinen eigenen Blog, dann teile einen Artikel, der dir besonders weitergeholfen hat!

30.01.: Zeige deine Dankbarkeit!

31.01.: Wenn alles möglich wäre, was würdest du dir für 2019 am meisten wünschen?

Die wichtigsten Fragen zur Facebook-Challenge:

Muss ich täglich posten?

Niemand zwingt dich dazu. Aber dich auf den Prozess einzulassen, wird dich definitiv weiterbringen. Mit dem Planungstool kannst du deine Postings auch vorbereiten.

Was bringt mir der Hashtag?

Ein Hashtag besteht aus einem #-Zeichen und einem Begriff ohne Leerzeichen. Er ist wie ein Sammellink. Gibst du #ichbinsichtbar in die Facebooksuche ein oder klickst drauf, dann erscheinen alle Postings, die diesen Link tragen, in einer Liste. So können sich die Teilnehmer der Challenge besser vernetzen und inspirieren.

Kostet die Teilnahme etwas?

Nein. Außer deiner Zeit und Kreativität musst du nichts investieren ;).

Warum machst du das? Was hast du davon?

Ich habe ähnliche Challenges bereits gemacht und hatte dabei immer viel Spaß. Mit konkreten Themen postet es sich viel leichter. Außerdem organisiere ich gerne und freu mich, wenn andere davon ebenfalls profitieren können. Und wenn dabei der ein oder andere Auftrag für mich rausspringt, bin ich auch auch nicht böse ;).

Kann ich die Challenge auch mit meinem Privatprofil machen?

Theoretisch ja. Allerdings hast du damit keinen Zugriff auf die Reichweite der Beiträge und somit keinen echten Mehrwert. Wenn du dein Privatprofil miteinbeziehen möchtest, empfehle ich dir auf der Seite zu posten und den Beitrag dann in deiner Chronik zu teilen :).

Kann ich die Challenge auch auf Instagram machen?

Klar. Ich werde auch auf beiden Kanälen parallel posten :).

Kann ich meine Freunde dazu einladen?

Selbstverständlich! Jeder, der eine Facebook-Seite hat, ist herzlich willkommen.

Und – bist du bereit, sichtbar zu sein?

Falls du noch Fragen hast, stell sie mir gerne! Ich freue mich auf eine lustige und inspirierende Challenge im Zeichen der Sichtbarkeit!

Gib Taste,
Melanie von Textgespür!

4 Antworten auf “#ichbinsichtbar – die Facebook Reichweiten-Challenge 2019”

  1. Liebe Melanie,

    Ich freue mich, bei der Challenge mitzumachen.
    ich habe etwas verspätet begonnen, nämlich heute und bin beim Elevator Pitch mal hängengeblieben.
    Es ist genau die Herausforderung für mich, weil ich sehr viel anbiete. Das kurz und knackig zu beschreiben, stellt mich immer wieder vor eine große Hürde.
    Aber ich bin dabei, das Rätsel mit der Challenge zu lösen.
    Einige Fragen zur FB – Seite:
    Ich habe eine private und eine unter dem Namen Praxis am Tabor.
    Die Praxis ist mit mehreren Leuten, die sich dafür nicht interessieren, eröffnet worden. Daher meine Frage: soll ich den Namen ändern, oder einfach dort mein Ding machen? Da ich Administrator bin, kann ich uneingeschränkt posten. Allerdings möchte ich mich von den beiden Herren in der Praxis distanzieren.
    Was rätst Du mir?
    Die Homepagetexte sind größtenteils fertig.
    Ella hat begonnen, diese durchzulesen und zu korrigieren, zu kürzen usw.
    Jedoch fehlen noch einige Korrekturen.
    Freue mich auf Deine Antwort und vielleicht telefonieren wir die Tage wegen der Homepage.

    Liebe Grüße
    Gabriele

    1. Hallo Gabriele,
      wenn du den Namen der Facebook-Seite ändern kannst und es die anderen nicht stört spricht eigentlich nichts dagegen 😉

      Herzliche Grüße,
      Melanie

  2. Hallo, liebe Melanie.

    So – nun ist sie rum, die Sichtbarkeitschallenge.
    Ein dickes WOW, was das in mir für Prozesse ausgelöst hat.

    Echt grandios.
    Neben „ganz schön stressig“ hat es auch riesig Spaß gemacht.
    Danke für Dich und Dein Wirken.
    Karima

    1. Liebe Karima,

      ich danke dir für deine Teilnahme. Du warst eine echte Inspirationsquelle 🙂 – freut mich sehr, dass du Spaß hattest!
      Herzliche Grüße,
      Melanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Texterin aus Wien